Lohninitiative trifft ins Schwarze

Leserbrief vom 25. Oktober 2012

Die Volksinitiative „200‘000 Franken sind genug“ ist noch nicht eingereicht, und schon liegen die Nerven im Stadtrat blank. Im Eilzugstempo wird eine Motion vom CH-Gemeinderat Peter Hausammann vom Stadtrat gut geheissen.

Wen wundert‘s, denn diese Motion zielt darauf ab, die viel zu hohen Löhne des Stadtammanns und der nebenamtlichen Stadträte abzusichern. Es ist zwar legitim, den Stimmberechtigten einen Gegenvorschlag zu unterbreiten, aber die Hektik der Gegner dieser Initiative gibt einem zu denken. Offenbar trifft die Lohninitiative ins Schwarze.

Walter Holtze, 8500 Frauenfeld