Der Murg-Auen-Park ist eine Mogelpackung

Leserbrief vom 31. Oktober 2011

Die Gruppierung „Menschen für Frauenfeld“ (MproF) war bereits im Vorfeld der Gemeinderatswahlen vom 3. April 2011 gegen das dannzumal überrissene Projekt von ca. 11 Millionen Franken. Durch unsere Opposition gegen das Luxusprojekt dürfen wir die Reduzierung  auf 3,6 Millionen Franken auch als unseren Erfolg verbuchen.

Trotzdem können wir zu diesem Projekt weiterhin nicht unsere Zustimmung geben. Durch den geplanten Bau des Pavillons wird unnötig die Ruhe der Anwohner und die des Buebewäldli  gestört. Wir brauchen in Frauenfeld nicht noch mehr Möglichkeiten für Festaktivitäten. Wenn der Kostenvoranschlag detaillierter angeschaut wird, ist es fraglich, dass der Unterhalt mit 70‘000 bis 90‘000 Franken bewerkstelligt werden kann. Aus diesen Gründen werde ich ein NEIN in die Wahlurne legen.

Walter Holtze, Frauenfeld